BRAND(T)AKTUELL Newsletter der MARIANNE BRANDT-GESELLSCHAFT Ausgabe 2/2020

Liebe Mitglieder und Freunde der Marianne Brand-Gesellschaft e. V.,

noch rechtzeitig vor Beginn der Maßnahmen gegen das Coronavirus versammelten sich Mitglieder der Marianne Brandt-Gesellschaft (MBG) am 11. März 2020 im Ebersdorfer Schulmuseum Chemnitz zur Mitglieder-versammlung. Natürlich getrennt sitzend, nicht wegen Corona, sondern weil das in einem Klassenraum vor 100 Jahren so angesagt war. Die MBG zeigte mit diesem Veranstaltungsort ihre Verbundenheit mit anderen Chemnitzer Kultureinrichtungen.

Erfolgreiches Jubiläumsjahr – 100 Jahre Bauhaus 2019

Aufgrund einer kurzfristigen Erkrankung des Vorsitzenden übernahm seine Aufgaben Prof. Rolf Lieberknecht. Der stellvertretende Vorsitzende hob im Bericht des Vorstandes hervor, dass die MBG im Jubiläumsjahr eine bemerkenswerte Aufmerksamkeit erhielt. Für Gäste aus Chemnitz oder anderen Bundesländern wurden unzählig Besuche der Studienräume ermöglicht. Selbst aus Australien meldeten sich Interessenten, die das Erbe von Marianne Brandt in ihrer Geburtsstadt kennenlernen wollten. Die Wertschätzung der Australier widerspiegelte sich in ihrer Aufnahme in unsere Gesellschaft. Auch Korrespondenzen aus dem In- und Ausland sowie ein äußerst vielfältiges Medieninteresse wurden von der MBG in ehrenamtlicher und aufwändiger Arbeit erfolgreich gemeistert.

Neue Mitglieder und Homepage in Eigenregie

Prof. Lieberknecht berichtete weiter, dass der Vorstand außerordentlich viel Kraft investierte, um das Vereinsleben der MBG auf eine sichere Grundlage zu stellen. Das Vereinsverwaltungsprogramm erleichtert jetzt die Verwaltung. Zur MBG gehören aktuell 44 Mitglieder, davon wurden 11 Mitglieder neu aufgenommen. Das sind: Rainer Arzt, Chemnitz; Claudia-Feest-Lieberknecht, Berlin; Nancy Gibson, Chemnitz; Sigrid Grove, Chemnitz; Dirk Hanus, Chemnitz; Dr. Ingeborg Helling-Boch, Chemnitz; Ruth McDermott, New South Wales Randwick/Australien; Dr.-Ing. Thomas Müller, Tauberbischofsheim; Mathilde Schliebe, Chemnitz; Anett Schuster, Chemnitz; Dipl.-Med. Detlev Tränkmann, Chemnitz.

Unsere Homepage unter www.mariannebrandt-gesellschaft.de, die inzwischen in Eigenregie betrieben wird, informiert die Interessenten sehr ausführlich in Wort und Bild über Marianne Brandt sowie über die gleichnamige Gesellschaft, die am 30. November 1999 gegründet wurde. Der 2013 nach einer Mitgliederversammlung ins Leben gerufene Newsletter Brand(t)aktuell setzt seitdem Mitglieder und Freunde der MBG über alle Aktivitäten ins Bild. Wie es im Bericht des Vorstandes heißt, gehörten dazu im Vorjahr die Chemnitzer Museumsnacht, die erstmals der Öffentlichkeit die neu gestalteten Ausstellung in den Studienräumen vorstellte.
Oder die Einweihung einer Gedenktafel durch den Landesfrauenrat Sachsen e.V. am Marianne Brandt-Haus, die es damit als Frauenort auszeichnet und das Wirken der gebürtigen Chemnitzer Formgestalterin würdigt. Auch die Exkursion zum neuen Bauhausmuseum in Weimar war ein gelungenes Vorhaben der MBG.

Geschäftsstelle voraussichtlich ab Mai, abhängig von der Corona-Situation, mit regelmäßigen Öffnungszeiten

Von der Stadt Chemnitz wurden zwei Projektmittelanträge positiv entschieden, so zum Projekt „Mit PFIFF“ zur Museumsnacht. Im Vorgriff auf das laufende Jahr konnte Prof. Lieberknecht berichten, dass der Kulturausschuss die institutionelle Förderung der MBG beschlossen hat. Das heißt, dass die Geschäftsstelle nach sehr langer Zeit wieder personell zu festen Zeiten besetzt ist. Auf Minijobbasis wird Annett Schuster ab April ihre Arbeit aufnehmen. Frau Schuster wurde den Anwesenden vorgestellt.

Die Finanzlage der Gesellschaft ist inzwischen sehr solide und ermöglicht kleinere Investitionen. Auch dank großzügiger Spenden von Mitgliedern und Sponsoren konnte zum Beispiel eine Mappe mit signierten Fotoabzügen von originalen Bauhausnegativen, u. a. von Marianne Brandt, erworben werden. Die Bibliothek in den Studienräumen wird systematisch weiter ausgebaut. Bedeutende Literaturzugänge verdanken wir Carmen-Sylva Hueber.

Als Versammlungsleiter war zu Beginn der Veranstaltung Wolfram Junge ernannt worden, der alle zehn Tagesordnungspunkte souverän abhandelte.
Die neue und sehr engagierte Schatzmeisterin Birgit Enzmann stellte die Kassenberichte und den Wirtschaftsplan für dieses Jahr vor. Die Kassenprüfer Martina Wutzler und Wulf D. Lakemeier stellten die ordnungsgemäße Kassenführung fest. Es folgte die Entlastung des Vorstandes.

Museumsnacht 2020 und weitere Projekte

Zu den Aktivitäten der MBG zählt wie in jedem Jahr die Museumsnacht, auch auf Grund des enormen Zuspruchs der Chemnitzer und ihrer Gäste. Das Projekt „Mit PFIFF“ von Prof. Rolf Lieberknecht verbindet die Dekonstruktion einer Leuchte von Marianne Brandt mit dem Klang des Bauhauspfiffs zu einer multimedialen künstlerischen Installation.

Allerdings wurde die diesjährige Museumsnacht aufgrund der Corona-Krise vom Mai auf voraussichtlich den 10. Oktober 2020 verschoben

Geplant ist weiterhin eine Exkursion zum neuen Bauhausmuseum und den Meisterhäusern in Dessau. Diese soll wie die Exkursion nach Weimar zusammen mit der Henry van de Velde Gesellschaft Sachsen e.V. stattfinden.

Zum Geburtstag von Marianne Brandt im Oktober ist in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek eine Lesung im Kulturkaufhaus DASTietz vorgesehen.

Die Mitgliederversammlung im Schulmuseum endete mit dem Läuten einer traditionellen Schulglocke. Nebenbei bemerkt: Über die Gestaltung von Schulmöbeln besteht auch hier eine indirekte Verbindung zu Marianne Brandt, und in der TankstelleProjektraum auf der Zwickauer Straße wird noch in diesem Jahr eine Ausstellung zu ausgesuchten Schulstühlen aus Vergangenheit und Gegenwart gezeigt.

Mitarbeit der Mitglieder und Freunde der MBG gefragt

Wir vertrauen weiterhin auf Ihre bewährte Mitarbeit. Ihre kreativen Ideen und Vorschläge nehmen wir per E-Mail, telefonisch ab April unter der
neuen Rufnummer 0371 57390651 oder ganz persönlich gern entgegen.
Passen Sie in der angespannten Zeit des Coronavirus gut auf sich und ihre Lieben auf und bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Marianne Brandt-Gesellschaft e. V.
Dr. Jörg Feldkamp, Vorsitzender

BRAND(T)AKTUELL Ausgabe 2/2020
Newsletter der Marianne Brandt-Gesellschaft e. V.
Vorsitzender: Dr. Jörg Feldkamp
Geschäftsstelle Heinrich-Beck-Straße 22, 09112 Chemnitz, Telefon: ab 1. April
0371 57390651
E-Mail: info@mariannebrandt-gesellschaft.de

Redaktion Newsletter: Dipl.-Journ. Ursula Lange, Pressesprecherin, Telefon: 0371 2802363, E-Mai: ullalange@gmx.net

Brand(t)aktuell 1/2020


Foto: Birgit Enzmann

Liebe Mitglieder und Freunde der Marianne Brandt – Gesellschaft, 

das neue Jahr liegt vor uns, füllen wir es gemeinsam mit Projekten ganz im Sinne von Marianne Brandt und dem Anliegen unseres gemeinnützigen Vereins.

Das Jubiläum 100 Jahre Bauhaus und viele Aktivitäten des Vorstandes im alten Jahr haben unsere Gesellschaft in vielfacher Weise konsolidiert. Die  neu gestalteten Studienräume in der Geschäftsstelle Heinrich-Beck-Str. 22  fanden zur  20. Auflage der Chemnitzer Museumsnacht das Interesse von über 700 Besuchern. Seitdem hat sich diese Zahl wesentlich vergrößert, denn die Aufmerksamkeit der Chemnitzer und ihrer Gäste hält bis heute an.

LIEBE*  – und ein origineller Bezug

Eine Karte mit diesem Wort erweckt Neugier . Was sich dahinter verbirgt, ist originell. Auf der Rückseite der Karte steht: „Marianne Liebe, geboren am 1. Oktober 1893 in Chemnitz, besser bekannt als Marianne Brandt.

Bilderstürmerin, Formgeberin, Revolutionärin.

Sie hat das moderne Design in Europa entscheidend mit geprägt und eine vormals nur von Männern beherrschte Welt bereichert. Wir widmen der berühmten Tochter unserer Stadt besondere Aufmerksamkeit und laden Sie herzlich ein, Ihren Besuch in der Stadt der Moderne mit Liebe zu würzen.”

Für mehr Informationen: chemnitz-tourismus.de/Liebe

Offensichtlich ist neuer Anfang für die Stadt und ihren Tourismus getan, vor allem auch auf dem Wege zur Kulturhauptstadt 2025. Ausstellungen im Industriemuseum und in den Kunstsammlungen zu MB sind wesentliche Schritte. Die Aufmerksamkeit für Marianne Brandt ist seit Bauhaus100 sehr gestiegen, nicht nur bei den Chemnitzern, sondern bei Freunden des Bauhauses in aller Welt. Das hat unsere Gesellschaft mit großer Freude im alten Jahr erfahren und genutzt.

Nächste Vorhaben

Die MBG wird sich an der diesjährigen Museumsnacht zur Industriekultur mit dem Projekt “Mit Pfiff“ von Prof. Rolf Lieberknecht am 16. Mai beteiligen. Die Besucher dürfen auf die Dekonstruktion einer Marianne Brandt – Leuchte gespannt sein. Eine Exkursion nach Dessau zum neuen Bauhausmuseum verbunden mit dem Besuch der Meisterhäuser ist für September geplant. Zum Geburtstag von Marianne Brandt am 1. Oktober ist eine Lesung mit Gudrun Parnitzke mit dem Titel „Wer weiß? Ich nicht. Hommage im Konjunktiv an Marianne Brandt“ vorgesehen. Unter dem Motto „Auf eine Tasse Tee mit Marianne“ werden Zeitzeugen gesucht und zu einer Gesprächsrunde einladen. Dabei hoffen wir auf die Unterstützung des Vorhabens durch unsere Mitglieder und Freunde per E-Mail oder persönlich.

Zusammenarbeit mit der Henry van de Velde Gesellschaft Sachsen

Auch in diesem Jahr möchten wir unsere Kooperation mit der Henry van de Velde Gesellschaft Sachsen e. V. fortführen und uns an ihren Veranstaltungen beteiligen. Zum Beispiel in der Villa Esche. Hier geht es am 17. März in einem Vortrag und einer Lesung um den Briefwechsel zwischen Henry van de Velde und Harry Graf Kessler. Der Vortrag von Dr. Anke Blümm, Klassikstiftung Weimar mit dem Titel „Von ‚kranken Bautypen‘ und ‚Reklame-Architekten‘“ zum Umgang mit dem Neuen Bauen 1933-1945 am 14. Mai dürfte auch für die MBG hochinteressant sein.

Ideen und Vorschläge immer willkommen

Wie schon beschrieben, vertrauen wir weiterhin auf Ihre bewährte Mitarbeit.
Auf ein neues erfolgreiches, kreatives und heiteres Jahr  2020!

Bitte vormerken: Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am 11. März um 18:00 Uhr statt. Eine Einladung erfolgt rechtzeitig.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Marianne Brandt – Gesellschaft e. V.
Dr. Jörg Feldkamp, Vorsitzender

BRAND(T)AKTUELL  Ausgabe 1/2020
Newsletter der Marianne Brandt-Gesellschaft e. V.

Vorsitzender: Dr. Jörg Feldkamp, E-Mail: jfeldkamp@t-online.de

Geschäftsstelle Heinrich-Beck-Straße 22, 09112 Chemnitz
E-Mail: info@mariannebrandt-gesellschaft.de

Redaktion Newsletter: Dipl.-Journ. Ursula Lange, Pressesprecherin, Telefon: 0371 2802363, E-Mai: ullalange@gmx.net