BRAND(T)AKTUELL Ausgabe 2/2018

Newsletter der  MARIANNE BRANDT GESELLSCHAFT

Liebe Mitglieder und Freunde der Marianne Brandt Gesellschaft,

die Chemnitzer Museumsnacht am 5. Mai 2018 können wir als eine sehr erfolgreiche Veranstaltung verbuchen. Erstmals in diesem Jahr hielt der Shuttle-Bus für die Besucher

direkt am Marianne-Brandt-Haus, Heinrich-Beck-Str. 22. Schon weit vor dem offiziellen Beginn um 18 Uhr nahmen die Vorsitzende Carmen-Sylva Hueber sowie die Vorstandsmitglieder Birgit Enzmann, Ursula Lange und Dietmar Vogel die ersten Gäste in Empfang. Bei Tee und Gebäck erzählte Architektin und Gästeführerin Martina Wutzler über  Leben und Werk von Marianne Brandt. Über den ganzen Abend entspannten sich viele angeregte Gespräche, bei schönem Wetter auch im Freien. Frau Hueber berichtete unter anderem, wie es zur Gründung der Gesellschaft kam.

Erstmalig wurde in den Studienräumen die kleine Ausstellung „Lettres à Marianne Brandt“  gezeigt. Ursula Lange stellte das Projekt mit dem typografischen Alphabet vor. Das Ergebnis jahrelanger Forschungsarbeit der französischen Grafikdesignern Stéphane Dupont ist ihre Hommage an die Gestalterin am Bauhaus, über die sie im Katalog „ecrits“ geschrieben hat „Marianne Brandt ist ebenso unumgänglich wie sie verkannt ist“.

Die Museumsnacht stand ganz im Zeichen des Stadtjubiläums „875 Jahre Chemnitz“.

Die  Entdeckertour für Kinder und Jugendliche führte auf die  Spuren namhafter Persönlichkeiten wie Marianne Brandt, die die Geschichte von Chemnitz/Karl-Marx-Stadt mit geprägt haben. Die kleinen und größeren Entdecker holten sich ihre Stempel und beteiligten sich auch an unserem internen Fragespiel mit kleinen Preisen.

Der erwartete Besucheransturm ist eingetreten, die Mitglieder der MBG und ihre Helfer  hatten jede Menge zu tun und freuten sich über das beachtliche Interesse der Besucher am Marianne Brandt Haus.  Im Verlaufe des langen Abends bis weit in die Nacht hinein kam es zu interessanten Gesprächen, auch mit zahlreichen jungen Leuten. Besonders erfreut waren wir,  dass Gabriele Martin, die Projektleiterin der Chemnitzer Museumsnacht erstmals unser sehr aufgeschlossener Gast war.

Zu den nächsten Vorhaben unserer Gesellschaft gehören die Vorbereitung der Mitgliederversammlung am 29. August sowie der Feierlichkeiten anlässlich 125 Jahre Marianne Brandt im Oktober 2018. Ideen und Vorschläge nehmen wir gern persönlich oder über

info@mariannebrandt-gesellschaft.de

entgegen und bedanken uns vorab für die Unterstützung.

Mit herzlichen Grüßen

Carmen-Sylva Hueber, Vorsitzende der Marianne Brandt-Gesellschaft

Ursula Lange, Pressesprecherin der Marianne Brandt-Gesellschaft